Mängelexemplare?

Da ich bei ePubli zum Abschließen eines angelegten Projekts Minimum ein Belegexemplar bestellen muss und manchmal mehr als eines bestellte, habe ich ein paar gehabt, bei denen mir Mängel im Klappentext erst hinterher auffielen und nach dem Beheben des einen Fehlers ein weiterer im selben Satz. Dann fiel mir neulich noch auf Seite 10 ein…

Teil 2, eine Neverending-Story?

Theoretisch habe ich die Figuren allesamt seit Jahren im Kopf und ihre Geschichten genauso. Mit mehr oder weniger Details zumindest. Gleiches gilt für die Magierorden. Eigentlich müsste sich „Schicksalsfäden“ dadurch völlig von selbst schreiben. Tja, eigentlich. Konjunktiv. Müsste. Tut es allerdings nicht. Zum Einen, weil ich Daten und Fakten erst du mal sortieren muss, zum…

Worldbuilding

Es gibt so Tage, da komme ich beim Schreiben nicht voran und dann wieder die, in denen ich quasi im Kaninchenbau verschwinde. Zum Einen in den Weiten des Internets, zum Anderen in meinem eigenen Gehirn. So hatte ich ja schon früh die Idee, dass die Völker des Kontinents allesamt dieselben Götter verehren und auch die…

Zeitrechnung? *Lachanfall*

In Ermangelung einer existierenden Zeitrechnung stehe ich mit einer Mindmap da, in der ich die Ereignisse für mich zeitlich eingeordnet habe mit „5 Jahre davor, 4 Jahre davor, …“ und könnte beim Schreiben meiner Prequel gerade genau deshalb echt abkotzen, da ich im Kopf die Daten sortieren muss (richtige Reihenfolge), nichts vergessen will (weil wäre…

Der eigene Anspruch

Ich persönlich finde es manche Tage sehr schwer, Kampfszenen zu schreiben. Sie sollen nicht klingen wie Regieanweisungen und der dynamische, schnelle Ablauf soll beim Lesen herüberkommen. Ich versuche beim Schreiben generell Bilder im Kopf zu erzeugen und wenn es mir nicht gelingt, meinen Film in Worte zu fassen und beim Lesen noch einmal abzuspielen, bin…

Diverse Figuren

Den ganzen Tag über zerbrach ich mir den Kopf wegen einer Szene. Sie war mir wichtig, aus unterschiedlichen Gründen. Ich umschiffte das Thema in „Zeitenwandel“, weil diese Geschichte nicht wichtig war für den erzählten Handlungsstrang, aber „Auf Esbras Fährte“ ist ja ein bisschen meine Fantasy-Utopie und Diversität durchaus immer wieder Thema. Ich versuche in Worte…

Das Prequel

Da sitze ich nun. Mit meiner Spotify-Playlist zu „Auf Esbras Fährte“ und schreibe sozusagen Teil 2. Das Prequel. Es wird kürzer werden und beschreiben, wie die einzelnen Figuren aus der Prophezeiung damals dem Protagonisten begegneten. Aus deren Sicht. Das ist bei Weiten nicht so trivial, wie es für manche vorerst klingt. Immerhin muss ich ja…

Projekte

Streng genommen ist Band 1 ja fertig und das ist auch mein offizielles Hauptprojekt. Genau genommen hätte ich da aber noch so sechs Geschichten, die erzählt werden müssten, damit ich wirklich sagen kann, dass es fertig ist. Es gibt da nämlich einige Figuren, deren Geschichten nicht erzählt wurden, obwohl sie für den Protagonisten Wendepunkte darstellten….

Mängelexemplarhumor

Nach einem längeren Frühdienstblock und zu wenig Schlaf sollte man wohl manches lieber noch einmal mehr kontrollieren, habe ich aber nicht. Beziehungsweise, es fiel mir zu spät auf. Als ich den Probedruck für mein Buch zum Spaß bei ePubli bestellte, bemerkte ich nicht, dass mir beim Anlegen des Projekts ein Buchstabendreher unterlief und leider fiel…

B-Pläne

Da sich manches einfach irgendwie hinzieht und ich von Haus aus kein besonders geduldiger Mensch bin, schmiede ich B-Pläne. Durchaus auch bis Z. Das Alphabet bietet ja doch ein paar Buchstaben mehr an. Vom Hundertstel ins Tausendstel komme ich dabei gelegentlich durchaus, doch da ich mich daran erfreue, Dinge zu Ende zu denken und hinterfragen…